VRZ - DHS
VRZ-DHS
Züchter A-F
Züchter G-Z
Edelkatzen
Zuchtbuch
Rechtliches
Wissenswertes
Wurfmeldungen
Deckrüden
Ausstellungen
Impressum
Listinus Toplisten

Vereinigte Rassehunde-Züchter e.V.
-Mitglied der UCI-
1. Vorsitzender und Geschäftsstelle:
Karl Meier
Schalkhäuser Straße 90 - 91522 Ansbach
Tel. 0981-62585
EMail:
post@hundemeier.de


Die Vereinigten Rassehunde-Züchter e.V. (VRZ) sind durch ihren am 24. März 1966 in Ansbach gegründeten Vorgängerverein “Allgemeiner Deutscher Rassehunde-Zucht und Liebhaberverein e.V.” (ADRZ), der älteste deutsche “Rassehunde-Gemischt-Verein”.
Dies geschah nach dem ältesten deutschen Vorbild, der 1879 gegründeten “Delegierten-Commission” (DC) mit ihrem DHSt.B (Deutsches Hunde-Stamm-Buch). Beide wurden 1935 von der Gestapo zwangsaufgelöst und ihr gesamtes Vermögen eingezogen.
Der VRZ mit seinem Zuchtbuch DHS versteht sich als Zuchtverein für alle Rassen. Es wird versucht, bei niedrigsten Gebühren, die Züchter nicht unnötig hoch zu belasten. So ist z.B. der Jahresbeitrag der VRZ-Einzelbetreuung nur 15.- €. Darin inbegriffen ist die Lieferung der Frühjahrs- und Herbstausgabe des “VRZ-Kurier”, der Verbandszeitung.
Das DHS ist bestrebt, schnellstmöglich zu arbeiten. Die Abkoppelung vom VRZ erfolgte, da Zuchtbucheinnahmen gewerbliche Einkünfte sind und dementsprechend auch versteuert werden müssen.

Oberster Grundsatz für VRZ-DHS ist, sich zu demokratischen Spielregeln zu bekennen. Das bedeutet, dass er alle anderen, neben ihm bestehenden Hundeverbände und -Vereine anerkennt.

Karl Meier, Chronist des deutschen Hundesports,
während einer Präsentation seiner Bücher 1996 in Leonberg anläßlich der Feier “150 Jahre Leonberger-Zucht” des Deutschen Clubs für Leonberger Hunde e.V.

Copyright © 2000-2013 by VRZ-DHS